Vipassana Meditation – In 10 Tagen Meditieren lernen

Heute möchte ich euch eine Einführung in die Vipassana Meditation geben und beschreiben, wie ihr diese Meditationstechnik in 10 Tagen lernen könnt. Vipassana ist das Pali Wort für Einsicht (Pali war die Sprache in Indien zu Zeiten Buddhas). Das Ziel von Vipassana ist Einsicht in die Natur und eigene Realität zu erlangen. Vipassana Meditation schult in uneigennützer Achtsamkeit. Sie hat ihren Ursprung im Süd- und Südostasiatischem Buddhismus.

play

Was ist Vipassana Meditation?

Der Buddhismus unterscheidet zwischen zwei grundlegenden Arten von Meditation. Vipassana (Pali für Einsicht) und samatha (Pali für Konzentration). Vipassana schult Achtsamkeit gegenüber dem Moment und der Realität. Samatha versucht den Geist auf eine Sache zu fokussieren.

In den meisten religiösen Meditationsformen wird samatha betrieben. Der Meditierende konzentriert sich auf ein bestimmtes Gebet, Licht oder religiöses Bild und schließt zeitgleich andere Gedanken aus. Vipassana Meditation zielt dagegen auf Einsicht ab. Sie nutzt das Werkzeug der Konzentration um die Achtsamkeit gegenüber der Realität zu erlangen. Es ist ein langwieriger und stetig andauernder Prozess achtsamkeitssteigernder Maßnahmen. Der Prozess zieht sich über Jahre. Sobald die Einsicht erreicht ist, ist der Zustand permanent. Man spricht dann von Erleuchtung.

Die beliebteste Art Achtsamkeit in Vipassana Meditation zu schulen ist die Konzentration auf die eigene Atmung. Den Atemprozess zu beobachten schult die Aufmerksamkeit gegenüber kleinsten Empfindungen. Physische und emotionale Veränderungen werden besser erkannt.

Vipassana gehört mit zu den ältesten Formen der Meditation. Bereits vor 2500 Jahren wurde diese Meditationsform in Indien gelehrt.

Vipassana Meditation lernen nach S.N. Goenka

S.N. Goenka hat Vipassana Meditation aus Asien zu weltweiter Bekanntheit verholfen. Überall auf der Welt existieren Zentren um nach seiner Lehre Vipassana Meditation zu erlernen. Allein in Deutschland und Österreich gibt es 6 Orte an denen Kurse angeboten werden. In den Zentren wird in mehrtägigen Kursen Vipassana Meditation vermittelt.

S.N Goenka ist 2013 verstorben, seine Lehre wird aber weiterhin unterrichtet. In den Kursen werden Mitschnitte seiner Unterrichtseinheiten vorgespielt. Ein Teil des Materials ist auch online erhältlich. Einen Eindruck von Goenka erhält man in folgendem Video. (Englisch)

Was beinhaltet so ein Meditationskurs?

Das Meditationsprogramm hat drei wesentliche Teile. Das erste betrifft grundlegende ethische-moralische Verhaltensregeln. Für die Dauer der 10 Tagen versprechen die Teilnehmer folgende Regeln zu beachten.

  • check
    Nicht töten (auch keine Insekten. Zusätzlich vegane Ernährung)
  • check
    Nicht stehlen
  • check
    sich aller sexueller Aktivität enthalten
  • check
    nicht lügen (was so viel wie nicht Kommunizieren bedeutet, nicht reden, kein Blickkontakt)
  • check
    keine Rauschmittel in irgendeiner Art nehmen (Keine Zigaretten, kein Alkohol, etc)

Welche der Regeln würde dir am schwersten fallen?

Loading ... Loading ...

Du interessierst dich für Meditation, Selbstfindung und hinterfragst gerne mal den Status Quo? Trete der DickerBuddha Community bei um alle 14 Tage die meistgelesenen Artikel direkt in deine Inbox zu bekommen.

Als nächstes folgt die Praxis der Konzentration, oder Herrschaft über den eigenen Geist. Während der Übungen beobachten die Teilnehmer den eigenen Atem. Du lernst deine Aufmerksamkeit auf den Atem zu richten, wie er am Eingang der Nasenlöcher hereinströmt und hinausfließt. Während du dies praktizierst, erfährst du wie unruhig und nahezu unkontrollierbar der eigene Geist ist. Gedanken, Erinnerungen, Emotionen, Träume, selbst Lieder tauchen auf, um die Aufmerksamkeit abzulenken. Nach und nach lernst du deine Aufmerksamkeit zu fokussieren und Herr über deinen eigenen wilden Geist zu werden.

Der dritte Schritt besteht darin, dass schließlich die gesteigerte Konzentration genutzt wird, um Einsicht in die eigene Natur zu entwickeln. Im stillen Sitzen beobachtest du auf objektive Weise den sich ständig verändernden Fluss von Empfindungen, die ob angenehm oder unangenehm, im Körper entstehen. Du beginnst die Ursprünge deiner Gedanken und deines Verhaltens auf einer tieferen Ebene zu verstehen, jenseits der intellektuellen Ebene von Ideen und Ansichten, das heißt auf der Erfahrungsebene.

Schritt für Schritt schaffst du es dich loszulösen von Verlangen und Abneigung, von denen du beherrscht wirst. Das ist der Beginn von Selbsterkenntnis oder Weisheit.

Ein typischer Tagesablauf

4:00 Weckruf mit einer Glocke
4:30-6:30 Meditation in der Meditationshalle oder auf dem Zimmern
6:30-8:00 ​Frühstück und Pause
8:00-9:00 Gruppenmeditation in der Meditationshalle
9:00-11:00 Einzelmeditation in der Meditationshalle oder auf den Zimmern
11:00-12:00 Mittagspause
12:00-13:00 Pause und Sprechstunde mit dem Lehrer
13:00-14:30 Einzelmeditation in der Meditationshalle oder auf den Zimmern
14:30-15:30 Gruppenmeditation in der Meditationshalle
15:30-17:00 Einzelmeditation in der Meditationshalle oder auf den Zimmern
17:00-18:00 ​Teepause
18:00-19:00 Gruppenmeditation in der Meditationshalle
19:00-20:15 Theorieunterricht
20:15-21:00 Gruppenmeditation in der Meditationshalle
21:00-21:30 Sprechstunde mit dem Lehrer
21:30 Schlafenszeit - Licht aus.

Die Teilnahme ist kostenlos

Für die Kursteilnahme werden keine Gebühren erhoben - Unterkunft und Verpflegung wird gestellt. Die Kosten werden auf Spendenbasis von Teilnehmern früherer Kurse finanziert. Wer einen 10-Tage-Kurs ohne vorzeitigen Abbruch beendet und für sich selbst positive Erfahrung gemacht hat, kann mit einer Spende zukünftigen Kursteilnehmern diese Erfahrung ebenfalls ermöglichen.

Die Webseiten des deutschen Zentrums im sächsischen Vogtland und des österreichischen Zentrums bieten zusätzliche Information in deutscher Sprache. Die Kurse finden zweisprachig statt. Die Originallehre von S.N. Goenka ist auf Englisch, eine deutsche Übersetzung wird eingespielt um für alle ein bestmöglichstes Lernergebnis zu erzielen.

Wo werden Vipassana Kurse angeboten?

Eine Übersicht über alle Zentren weltweit gibt es hier.

Standorte im Deutschland sind in:

  • Triebel (Sachsen) 
  • Meppen (Niedersachsen) 
  • Bad Wurzach (Baden Württemberg) 
  • Hausham (Bayern)

Wie melde ich mich zum Kurs an?

Für die angebotenen Meditationskurse kann man sich bequem online anmelden. Die Anmeldung erfolgt in den folgenden Schritten.

  1. Auf der Terminübersichtsseite kann man alle Kurse im deutschsprachigen Raum für die nächsten Monate einsehen. Nicht alle Kurse sind für alle Kursteilnehmer geeignet. “Alte Kursteilnehmer” sind solche, die bereits einen 10-tägigen Anfängerkurs erfolgreich durchlaufen haben.
  2. Wenn man sich für einen Kurs entschieden hat. Kann man sich mit einem Klick auf “Anmelden” zum Anmeldeformular für den Kurs weiterleiten.
  3. Im Anmeldeformular werden erste grundlegende Sachen wie Geschlecht und Herkunft abgefragt.
  4. Die “Einführung in die Technik und Teilnahmebedingungen für Meditationskurse” sollte man sich gründlich durchlesen. Man muss diese Regeln die volle Dauer des Kurses beachten.
  5. Als nächstes füllt man alle Abschnitte des Anmeldeformulars vollständig aus, und sendet es ab.
  6. Die Eingangsbestätigung wird nach einiger Zeit per Mail zugestellt.
  7. Wenn die Kursanmeldung akzeptiert wurde, muss die Teilnahme erneut bestätigt werden.
  8. Am angegeben Tag am Kursort erscheinen.

Vipassana Meditationskurs Erfahrungsberichte

Online gibt es viele Erfahrungsberichte von Vipassana Meditationskursteilnehmern. Auch ich habe 2015 in Thailand einen 10-tägigen Einsteigerkurs mitgemacht. Der Ablauf eines 10-tägigen Kurses ist standardisiert und dadurch immer gleich. Erfahrungsberichte können also ziemlich genau beschreiben was einem während eines Kurses erwartet. Die persönliche Wahrnehmung, der Lernerfolg bei der Meditation und die Empfindungen während des Kurses können aber stark zwischen den Teilnehmern variieren. Wer plant einen Kurs zu machen sollte seine Erwartungshaltung daher möglichst herunterschrauben um während des Kurses nicht enttäuscht oder zu hart mit sich selbst zu sein. Häufig werden online gestellte Erfahrungsberichte von Menschen verfasst, die euphorischen über die Erlebnisse und Erfahrungen berichten.

Ich möchte an dieser Stelle nochmal betonen, dass ich eine Kursteilnahme für Meditationsinteressierte empfehle. Es ist aber eine große Herausforderung, die großes Durchhaltevermögen erfordert. Nicht jeder Teilnehmer erfährt Weisheit und kommt euphorisch wieder zurück. Regelmäßig brechen Kursteilnehmer die 10 Tage frühzeitig ab, weil sie den strengen Alltag und die zu beachtenden Regeln nicht einhalten können.

Wer sich entschließt an einen der Anfängerkurse teilzunehmen, dem empfehle ich vorher bereits ausgiebig stilles sitzen zu üben. Am besten eine Stunde pro Tag ab 2 Wochen vor Kursbeginn. Information zur Körperhaltung findet ihr in unserem Artikel Meditationssitz.


Axel-Autor-DickerBuddha

Axel - Autor bei DickerBuddha

Axel meditiert seit 2010 mal mehr und mal weniger. 2015 hat er einen 10-tägigen Vipassana Meditationskurs in Thailand gemacht. Die dort gewonne Erfahrung prägt ihn bis heute.

Wenn du dich für Vipassana und andere Themen Rund um Meditation interessierst, dann trag dich doch in unsere Mailingliste ein. Damit bekommst du unregelmäßig – das heißt höchstens zweimal im Monat – eine E-Mail mit neuen Artikeln in dein Postfach. Du hast zudem die Chance, bei exklusiven Aktionen dabei zu sein und ab und zu erwartet dich auch eine kleine Überraschung. Gefällt dir?

Dann gib uns doch – und somit dir Selbst – die Chance und hinterlasse deinen Vornamen und E-Mail Adresse im nachfolgenden Formular. Wir versprechen deine Daten genauso gut zu behandeln wie unsere eigenen!