Selbstliebe lernen – Die effektivsten Methoden um sich selbst zu lieben

Bist du momentan in einer Beziehung, in der es einfach nicht rund laufen mag? 

Oder suchst du schon seit Jahren nach deiner großen Liebe, aber keine Person scheint die richtige für dich zu sein? 

Es ist gut möglich, dass deine Glaubenssätze und deine Einstellung dazu, was du verdienst und fehlende Selbstliebe schuld an deinem Problem sind. 

Wie lerne ich mich selbst zu lieben?

Die gute Nachricht verrate ich dir sofort. 

Sobald du dich nicht mehr auf deine Partnersuche oder Beziehung konzentrierst, sondern ganz auf dich selbst, wirst du deutliche Verbesserungen deiner jetzigen Beziehungen feststellen.

Schlussendlich sind diejenigen Personen in Beziehungen am glücklichsten, die auch als Singles glücklich sind. 

Hier erkläre ich dir einige Methoden, mit denen du Selbstliebe lernen kannst. 

Ich möchte an dieser Stelle nochmal betonen, dass du deine Beziehung(en) nicht auf die Reihe bekommen kannst, bis du mit dir Selbst im Reinen bist und dich selbst lieben lernst.

Sobald du herausfindest, wie du dich selbst lieben kannst, wird dein Leben einen außergewöhnlichen Wandel nehmen. 

Es ist so wichtig zu verinnerlichen, dass du und jede deiner Zellen liebenswert seid. 

Du wirst merken, sich selbst lieben lernen ist gar nicht so schwierig. 

junge Frau hält ihre Hände zusammen vor der Brust für mehr Selbstliebe

Foto von: Giulia Bertelli, Unsplash

Was ist Selbstliebe?

Meine Selbstliebe Definition lautet wie folgt: 

Selbstliebe ist der unerschütterliche Glaube daran, dass man es wert ist geliebt zu werden. 

Ich glaube fest daran, dass man mit Selbstliebe alles erreichen kann.

Ohne sie, fühlst du dich nie gut genug, egal wie viel du erreichst und wie viele Menschen dich schätzen.

Ohne Selbstliebe sabotierst du dich unterbewusst selbst. Du meidest Erfolg und trennt dich von allem, was dir eigentlich wichtig ist.

Was ist Selbstliebe nicht? Selbstliebe vs. Egoismus 

Sich selbst zu lieben bedeutet keineswegs egoistisch oder narzisstisch zu sein. Dies sind lediglich Beispiele für radikale Selbstliebe. 

Es ist wichtig sich selbst zu lieben, nicht um sich mit anderen zu vergleichen und siech diesen überlegen zu fühlen. 

Viel mehr ist Selbstliebe erstrebenswert, um das Leben in all seinen Farben erstrahlen zu lassen. Und nur wenn du dich selbst liebst, bist du in der Lage, die Welt mit Liebe zu verändern.

Wie soll man jemanden lieben, wenn man sich selbst nicht liebt?

Das Interessante an Liebe ist, dass man vom Partner nur so sehr geliebt wird, wie man sich selbst liebt. Nur wenn du selbst deinen Wert kennst, können auch andere Leute ihn kennen. 

Die Wahrheit ist, dass man eine Person nur so viel lieben kann, wie man sich selbst liebt. Und eine Person wird dich nur so viel lieben, wie du dich selbst liebst. 

Wie auch immer du es drehen magst, Selbstliebe ist der Schlüssel zu erfüllten zwischenmenschlichen Beziehungen. 

Hast du Lust, mit mir die Reise zu einem starken Selbstbewusstsein anzugehen?

Ein Selbstbewusstsein, mit dem du Berge erklimmen kannst?

Dann schreibe dich jetzt für meine kostenlose Masterclass "Leben ohne Kompromisse" ein.
Ich offenbare dir meinen persönlichen Erfolgsschlüssel und führe eine 20-minütige Hypnotherapie Session mit dir durch, die ich auch an meinen zahlreichen Kunden durchführe. 

Ich freue mich riesig auf dich!

Selbstliebe lernen

Du fragst dich nun sicher “Wie komme ich in die Selbstliebe?”.
Um gesunde Liebe zu sich selbst zu erlernen, gibt es einige Regeln zu beachten und dich immer wieder selbst an sie zu erinnern.

junge Frau mit Blumenkranz auf dem Kopf lächelt und strahlt voller Selbstliebe und Selbstbewusstsein

Foto von: Autumn Goodman, Unsplash

Kenne deinen Selbstwert

Unglückliche Beziehungen haben verschiedene Gesichter. Aber eines haben sie oft gemeinsam. Oft hat die unglückliche Person so viel Angst, außerhalb der Beziehung nicht geliebt zu werden, dass sie ihre Zeit lieber in einer kranken Beziehung verschwendet.

Für Außenstehende scheint dies oft unverständlich und es tut einfach nur leid eine solch kranke Beziehung zu verfolgen.

Die betroffene Person wartet vergeblich auf das erfüllende Gefühl geliebt zu werden.

Tatsache ist, dass dieses Gefühl von Innen kommen wird, wenn du lernst, dich selbst zu lieben. 

Erkenne, dass du geboren wurdest, um geliebt zu werden

Wenn du es dir nur schwer vorstellen kannst, Selbstliebe zu empfinden, erinnere dich daran, dass du dich früher über Alles geliebt hast. 

Als du ein Baby warst, hast du deine Wünsche sehr klar kommuniziert (meist durch Weinen). Du hast alle Aufmerksamkeit und Liebe, die dir entgegenkamen akzeptiert, weil du instinktiv wusstest, dass du sie wert bist.

Du hattest keine Angst davor, nicht gut genug zu sein.

Dein Wert stand außer Frage und es war auch gut so.

Erst als du älter wurdest, hast du gelernt auch mit Menschen umzugehen, die dir nicht so viel Liebe entgegenbringen, wie du verdient hättest.

Das Tolle ist aber, dass du soeben gelernt hast, dass du früher fest daran geglaubt hast, dass du liebenswert bist. Somit ist der erste Schritt schon getan.

Jetzt geht es daran, diesen Glaubenssatz aus der Kindheit wieder in dein Bewusstsein zu befördern und zu aktivieren. 

Die Selbstliebe wurde dir angeboren. 

Du hast verlernt dich selbst zu lieben.

Lass’ uns noch einen kurzen Moment in der Kindheit verweilen. 

Als Neugeborene ist unser Überleben an unsere Eltern und ihre Liebe und Verbundenheit zu uns gebunden. Bringen sie uns keine oder nur wenig Liebe entgegen, neigen wir dazu zu glauben, dass es unsere Schuld sei

Erst mit fünf bis sechs Jahren fangen wird das kindliche Denken zunehmend logisch. Fehlt es also im Kindesalter zu Hause an Liebe und Zuneigung, ändern wir als Reaktion darauf unser Verhalten und passen uns an. 

Oft werden Kinder mit Vergleichen konfrontiert. Ich nenne dieses Verhalten gern “bedingte Liebe”.

Meist wissen es Eltern einfach nicht besser und es herrscht keine böse Absicht. Nichtsdestotrotz werden Kinder regelmäßig für gute Leistungen in der Schule oder andere Erfolge gelobt, beschenkt und mehr geliebt. 

“Du bist so schlau/hübsch/talentiert - ich liebe dich!” Mit solchen, im Grunde lieb gemeinten Aussagen lernen Kinder, dass Liebe an Bedingungen gebunden ist. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass einfach nur sie selbst sein nicht ausreicht, um geliebt zu werden. 

Einige von uns wurden in der Kindheit auch das ein oder andere Mal mit der Aussage “Wenn du dich nicht sofort benimmst, dann lasse ich dich hier und gehe.” konfrontiert.

Wir lernten, dass Liebe entzogen wird, wenn wir uns nicht auf eine bestimmte Art benehmen.

Kinder idealisieren Erwachsene. Sie sind auf Erwachsene angewiesen und glauben alles, was ihnen gesagt wird. Sie passen sich an, um Erwachsene zufriedenzustellen und somit liebenswert zu sein. 

So verwandelt sich der angeborene Glaubenssatz “Ich bin liebenswert.” in “Ich bin liebenswert, wenn xy., Bitte liebe mich!” Zwar ist das eine Veränderung, die sich leise anschleicht, jedoch ist sie gravierend. 

Es ist nicht deine Schuld

Viele meiner Kunden verrieten, dass sie sich nicht als liebenswert empfinden, weil ihre Eltern ständig auf der Arbeit waren, der Vater die Familie verließ oder die Mutter einen anderen Mann oder das neue Baby vorzog, etc. Damit einher geht auch die Überzeugung, dass dieser Zustand für immer und unveränderbar sei. 

Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass du keinerlei Schuld an dem Verhalten deiner Eltern trägst.

Tee und Blumen neben der Badewanne - Wellnesstag

Foto von: Maddi Bazzocco, Unsplash

Zeit für dich und Selbstfürsorge

Im Alltag vergessen wir oft uns Zeit für das Wichtigste zu nehmen, nämlich uns selbst.
Dank der aktuellen Corona-Krise haben jedoch viele von uns die Freizeit, die uns früher scheinbar für die Selbstfürsorge gefehlt hat.
Worauf also noch warten? 

Nehme dir gezielt die Zeit, dich, ohne Smartphone, mit dir selbst zu beschäftigen. 

Finde ein Hobby, meditiere, gönne dir ein Entspannungsprogramm, lies ein Buch (über Selbstliebe), mach’ Yoga oder einfach das, was du schon immer Mal machen wolltest. 

Du wirst sehen, dass du mit steigender Selbstfürsorge auch viel Selbstwertgefühl dazugewinnst. 

Selbstwertgefühl und Selbstliebe gehen Hand in Hand. Je mehr Zeit du in dich investierst, desto mehr lernst du dich selbst zu lieben und zu schätzen. 

Denkmuster verändern und Selbstliebe finden

Zu meinen Kunden sage ich immer: “Zuerst lenkst du deine Gedanken, dann lenken sie dich und dann passt sich die Welt deinen Denkmustern an”. 

Zwar wurden dir in der Vergangenheit Glaubenssätze eingeprägt, diese müssen jedoch nicht deine ganze Zukunft vorschreiben. 

Positive Affirmationen für Selbstliebe

Ein Ansatz, um deine veralteten Denkmuster gegen neue, positive Glaubenssätze auszutauschen ist die Selbstbestätigung durch positive Affirmationen oder Mantras.

Suche dir einen oder mehrere der folgenden Selbstliebe Sprüche aus und rufe sie dir direkt nach dem Aufwachen und über den Tag verteilt immer wieder in den Kopf. Hänge zum Beispiel überall in der Wohnung kleine Notizzettel mit positiven Affirmationen auf. 

Sprich’ sie ruhig laut und überzeugt aus.

  • Ich bin genug!
  • Ich habe Liebe verdient.
  • Ich liebe mich.
  • Ich respektiere und gebrauche meine besonderen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten.
  • Ich sende ein Gefühl der Erfüllung und Liebe aus.
  • Mein Leben basiert auf dem Respekt für mich selbst und andere.
  • Ich nehme mich genau so an wie ich bin, denn genau so soll ich sein. 
  • Ich gebe Liebe und empfange Liebe.
  • Ich vertraue mir.

Meditation für Selbstliebe 

Mithilfe der Meditation kannst du dein Wohlbefinden in vielen Bereichen effizient steigern.

Du kommst runter, entspannst dich und bist in der Lage inneren Frieden zu finden. 

Du kannst eine beliebige Form der Meditation in deinen Alltag einbauen und so für mehr Bewusstsein in deinem Leben sorgen. 

junger Mann mit langen Haaren hält seine Hände vor der Brust zusammen und meditiert für mehr Selbstliebe

Foto von: Madison Lavern, Unsplash

Mantra Meditation für Selbstliebe

Möchtest du mit Meditation an erster Stelle Selbstliebe fördern, empfehle ich dir eine Mantra Meditation. Dabei suchst du dir ein Mantra (z.B. “Ich gebe Liebe und empfange Liebe”) aus und wiederholst es während der Meditation immer wieder in deinem Kopf. 

Dein Geist wird wandern, das ist ganz normal. Die Kunst besteht darin, immer wieder auf dein Mantra zurückzukommen. 

Geführte Meditation für Selbstliebe

Vor allem, wenn du noch nicht allzu viel Erfahrung mit Meditation gesammelt hast, empfehle ich dir auch die geführte Meditation für Selbstliebe. 

Du schließt deine Augen, entspannst dich und lauschst der Stimme deines “Gurus”, während diese(r) dich durch die Meditation führt. 

Geführte Meditationen gibt es einige z.B. auf YouTube. 

In diesem Video lade ich dich dazu ein, dich von mir durch eine spezielle Meditation für Selbstliebe führen zu lassen. 

Hinweis: Das Video ist in englischer Sprache.

Sich selbst lieben mit der Rapid Transformational Therapy (RTT)

In meiner 30-jährigen Laufbahn als Therapeutin habe ich eine Methode entwickelt, die dich negative Überzeugungen schnell erkennen lässt. Somit kannst du meist in nur einer Sitzung deine Glaubensmuster umstrukturieren und dein Selbstvertrauen und Selbstliebe stärken. 

Ich möchte dich gerne an meiner Technik teilhaben lassen und lade dich vollkommen kostenlos und unverbindlich zu einer Live Sitzung mit mir ein. 

Wir reden darüber, wie das Unterbewusstsein funktioniert und wie du es neu programmieren kannst. Außerdem machen wir eine Reise in dein Unterbewusstsein und ich gebe dir die Möglichkeit, während der Masterclass eine hypnotherapeutische Sitzung zu erleben. 

Ich freue mich sehr auf dich und bin überzeugt davon, dass wir zusammen Großes bewegen können. 


 Marisa Peer - Therapeutin und Autorin

Marisa Peer Therapeutin RTT

Marisa Peer ist eine renommierte Therapeutin, Sprecherin und Bestseller-Autorin. In ihren 30 Jahren Erfahrung als Therapeutin entwickelte sie ihre eigene Methode und wurde als die beste Therapeutin Großbritanniens ausgezeichnet.