Ätherisches Nelkenöl: Wirkung, Anwendung, Ratgeber

Das Nelkenöl, oder auch die Nelke kennst du vielleicht schon als Gewürz, das meist in asiatischen Gerichten ihre Verwendung findet. 

Die Nelke verleiht einem Curry oder Biryani Geschmack und ein sattes Aroma, doch das ätherische Nelkenöl kann noch viel mehr.

Nicht nur in der chinesischen Medizin, sondern auch in der indischen Heilkunst Ayuverda ist die heilende Wirkung von Nelkenöl in der Aromatherapie schon längst bekannt. 

Aufgrund ihrer antiviralen, antifungalen, antiseptischen und betäubenden Eigenschaften, weist die Nelke eine positive Wirkung für die Zähne, aber auch die Haut und Infektionen auf. 

Aber die Nelkenknospenöl kann noch viel mehr. Nicht umsonst wurde es im Jahr 2010 zur Heilpflanze des Jahres gewählt. Somit ist das ätherische Nelkenöl definitiv eines, das du für deine Heimapotheke in Betracht ziehen solltest. 

Nelkenöl Wirkung (Top Anwendungsgebiete)

Hinweis: Aufgrund der im Nelkenöl enthaltenen, teils toxischen und reizenden, Inhaltsstoffe wie Phenol und Eugenol, ist vor allem die orale Anwendung von ätherischen Ölen nur von Fachleuten und mit höchster Vorsicht vorzunehmen. 

Nelkenöl gegen Zahnschmerzen und Mundgeruch

Aufgrund des hohen Gehaltes an Eugenol, das die Nelke aufweist, verfügt sie über eine stark betäubende und entzündungshemmende Wirkung. 

Somit lassen sich Zahnschmerzen und Mundgeschwüre mit Nelke behandeln. 

Nicht nur durch sein starkes Eigenaroma, sondern auch dank seiner antibakteriellen Eigenschaften, lässt sich Nelkenöl gegen Mundgeruch einsetzen. Bakterien sind nämlich oft die Ursache für schlechten Atem. 

junger Mann tropft ätherisches Nelkenöl mit einer Pipette auf seine Hand

Foto von: doTERRA International, LLC, Pexels

Anwendung gegen Zahnschmerzen

Wenn du dich für die Anwendung von ätherischem Nelkenöl gegen Zahnschmerzen entschieden hast, kannst du wie folgt vorgehen. 

Verdünne 2-3 Tropfen Nelkenöl in einem Trägeröl (z.B. Olivenöl). Hol dir einen Wattepad oder Wattestäbchen und tröpfle die Mischung darauf. Trage das Öl nun auf die schmerzende Stelle auf und gib dem Öl ca. 15 Minuten Einwirkzeit. Danach solltest du eine deutliche Erleichterung bemerken. Du kannst die Prozedur maximal alle 6 Stunden wiederholen. 

Achtung: Bei häufiger Anwendung kann das Nelkenöl die Schleimhäute reizen und sogar bis zur Zahnwurzel durchdringen. 

Anwendung gegen Mundgeruch

Willst du Nelkenöl gegen Mundgeruch verwenden?

Das ist super einfach. 

Gib einfach 2-3 Tropfen reines Nelkenöl in ca. 50ml Wasser. Danach gurgle die Mischung 30 Sekunden lang 1-2 Mal täglich. 

Vergiss nicht, deine Mundhöhle nach der Anwendung auszuspülen.

Bedenke: Wie immer macht Kontinuität den Unterschied. Der Bakterienherd sollte nach einer regelmäßigen Anwendung beseitigt werden und der Mundgeruch somit schwinden. 

 Es gibt noch viel zu entdecken!

 Erfahre, wie du mithilfe von ätherischen Ölen, Achtsamkeit und     Meditation dein Wohlbefinden steigerst. 

 Melde dich jetzt für regelmäßige Updates an!

Nelke gegen Mücken

Wer sich an einem gemütlichen Sommerabend gerne draußen sitzt, kann sich vor Stechmücken kaum retten. 

Oder hast du sogar das Pech, dass sich die unerwünschten Gäste ihren Weg in deine Wohnung finden? Zuerst schwirren sie nur planlos umher, doch kaum bist du abgelenkt, hat eine zugestochen.

Ätherisches Nelkenöl kann dieses Problem glücklicherweise auf zwei Ebenen beheben. 

Zu Einen haben Stechinsekten einen unglaublich ausgeprägten Geruchssinn. 

Aufgrund des hohen Eugenol Gehalts und des intensiven und langanhaltenden Geruchs eignet sich die Nelke also bestens um nervige Stechmücken fernzuhalten. 

Anwendung gegen Mücken

Willst du es dir mit der Mückenabwehr möglichst einfach gestalten?

Dann stelle einfach ein offenes Fläschchen Nelkenöl oder einen Wattebausch getränkt mit einigen Tropfen Öl an das offene Fenster/ die Balkontür auf. 

Oft reicht diese Maßnahme schon, um die Mücken fernzuhalten.

Besser noch: Wenn du einen Diffusor* besitzt, kannst du das Nelkenaroma großflächig im Raum oder am Fenster versprühen. 

Du bist draußen unterwegs und willst dich möglichst natürlich gegen Insekten schützen? 

Dann kannst du wenige Tropfen Nelkenöl in deine Bodylotion oder Creme mischen und sie dann auf deine unbedeckten Hautstellen auftragen. 

Allerdings musst du bedenken, dass der würzig-intensive Geruch der Nelke für mehrere Stunden auf deiner Haut bleibt. 

Ist es bereits zu spät und die Mücke hat zugestochen?

Auch hier ist Nelkenöl dein Freund. 

Anwendung auf Mückenstichen

Trage ganz einfach einen Tropfen Nelkenöl auf den Mückenstich auf und lasse es einwirken. 

Das Nelkenöl wird nicht nur den Schmerz betäuben, sondern beugt auch Entzündungen vor und sorgt für eine schnelle Heilung.

ätherisches Nelkenöl wird mit einer Pipette auf einen Arm getropft Hautpflege mit Öl

Foto von: Amplitude Magazin, Unsplash

ACHTUNG: Bei direktem Hautkontakt solltest du stets auf die höchste BIO Qualität und die richtige Dosierung eines ätherischen Öls achten.

Ätherisches Öl der Nelke für die Haut

Ja, nicht nur bei Mückenstichen kannst du von der positiven Wirkung des ätherischen Öls profitieren. 

Auch wird Nelkenöl gegen chronischen Juckreiz Abhilfe verschaffen, besagt eine Studie aus dem Jahr 2017

Aufgrund seiner antimykotischen und antibakteriellen Eigenschaften, kann Nelkenöl auch einige weitere dermatologische Beschwerden bekämpfen. 

Zum Beispiel wirkt sich die Anwendung auch positiv auf Akne und Schwellungen der Haut aus. Dem Nelkenöl wird außerdem nachgesagt, dass es die Durchblutung der Haut anregt, und somit einen Anti-Aging-Effekt hat und auch gegen kleinere Fältchen hilfreich sein soll. 

junge Frau schaut sich im Spiegel an und betreibt Hautpflege mit Nelkenöl

Foto von Andrea Piacquadio, Pexels

Anwendung auf der Haut

Um von der positiven Wirkung auf der Haut zu profitieren, mischst du 2-3 Tropfen Nelkenöl in deine Creme oder ein Trägeröl (z.B. Kokos- oder Jojobaöl) und trägst die Mischung auf die zu behandelnde Stelle auf. 

Nelkenöl gegen Völlegefühl und Verdauungsbeschwerden

Die Gewürznelke ist wohl, neben dem Pfefferminzöl, eine der ältesten bewährten Hausmittel gegen Verdauungsprobleme wie Übelkeit, Magenschmerzen und Blähungen. 

Das in der Nelke enthaltene Eugenol wirkt nicht nur antibakteriell, sondern auch krampflösend und regt die Verdauung an. 

Orale Anwendung von Nelkenöl

Waren die Augen größer als der Magen? 

Dann schnappe dir dein Ölfläschchen und gib ca. 2 Tropfen Öl in ca. 150-200 ml Wasser und nehme es ein.

Alternativ, kannst du dir auch einen hausgemachten Magen-Darm-Tee bzw. Magenbitter zubereiten, indem du 3 Gewürznelken in ca. 150ml Wasser aufkochst. 

Hast du öfter Verdauungsbeschwerden?

Dann kannst du prophylaktisch jeden Morgen einen Tropfen Nelkenöl in einem Teelöffel Honig auflösen und diesen zu dir nehmen. 

junge Frau liegt mit Bauchschmerzen auf der Couch

Foto von: Polina Zimmerman, Pexels

Gewürznelke gegen Erkältungssymptome

In der Erkältungszeit kann das ätherische Öl der Gewürznelke auch dabei helfen, Erkältungssymptome wie Glieder-, Kopf- und Halsschmerzen zu bekämpfen. 

Es ist also ein klasse Hausmittel gegen Erkältungen. 

Anwendung bei Erkältungen 

Um die Erkältung im frühen Stadium zu bekämpfen, eignet sich ein warmes Fußbad mit Nelkenöl.

Tropfe dazu einige Tropfen Öl in eine Wanne voller heißem Wasser und genieße die Erleichterung. 

Hast du auch ätherisches Lavendelöl zur Hand?

Toll! Für die ultimative Entspannung gebe auch einige Tropfen davon in das Fußbad. 

Um Kopf- und Gelenkschmerzen loszuwerden, eignet sich am besten ein Diffusor*, welcher das Nelkenaroma zum Zwecke der Aromatherapie im Raum zerstreuen wird. 

Alternativ kannst du die betroffenen Stellen auch mit einer verdünnten Nelkenölmischung eincremen. 

Pipette und dunkles Fläschchen mit ätherischem Nelkenöl

Foto von: Karolina Grabowska, Pexels

Ätherisches Nelkenöl gegen Krebs

Eine weitere interessante Eigenschaft der Gewürznelke fanden Forscher in Vitro-Untersuchungen zum Zwecke der Krebsbekämpfung heraus. 

Ätherisches Nelkenöl scheint das Wachstum von Krebszelllinien zu verhindern. Die ließ sich unter anderem bei Brust-, Gebärmutterhals- und Darmkrebs nachweisen. Somit stellte sich dem Nelkenextrakt als giftig für sämtliche Krebszellen heraus. 

Nelkenöl kaufen - Wie erkenne ich gute Qualität?

Grundsätzlich rate ich beim Kauf von ätherischen Ölen immer zur naturreinen ätherischen Ölen in Bio Qualität. 

Achte beim Kauf auch wie immer darauf, dass es sich um ein ätherisches Nelkenöl, und nicht um ein Duftöl handelt. 

Das letztere verfügt zwar über das Nelkenaroma, nicht aber über die Inhaltsstoffe der Gewürznelke. Somit können Duftöle gar nicht die heilenden Eigenschaften aufweisen, die weiter oben beschrieben wurden. 

Durch den Bio Siegel stellst du auch sicher, dass die Pflanze nicht mit Pestiziden oder anderen chemischen Zusatzstoffen behandelt wurde und du ein sauberes Öl erhältst. 

Das ätherische Öl sollte auch stets in dunklen Fläschchen gelagert sein, um dein Öl vor Sonneneinstrahlung zu schützen. 

Meine Kaufempfehlung für naturreines Nelkenöl in Bio Qualität ist das Öl von Baldini. 

Hier kannst du es direkt bestellen

Nelkenöl selber machen 

Wenn du dein ätherisches Nelkenöl gerne selber herstellen möchtest, kannst du das mit einem Destilliergerät machen. Diese sind in Deutschland bis zu 2 Liter erlaubt und seit 2018 nicht mehr Meldepflicht.

Dieses Video gibt dir eine Anleitung, um dein ätherisches Nelkenöl selbst herzustellen. 

Eine dazu notwendige Destille im coolen Vintage-Design findest du hier in 0,5 Liter* und hier in 2 Liter*. 

Alternativ kannst du auch Nelkenöl mit Olivenöl herstellen. Es handelt sich hierbei allerdings nicht mehr um ätherisches Öl, sondern um ein aufgegossenes bzw. infundiertes Nelkenöl.

Zur Herstellung benötigst du: 

  • 250 ml Bio natives Olivenöl 

  • 7-8 Gewürznelken oder 4 EL gemahlene Nelken

  • Schraubglas

Die eigentliche Herstellung ist sehr einfach.

Die Nelken bzw. Das Nelkenpulver gibst du in dein Glas und übergießt sie mit Olivenöl. 

Danach solltest du das Glas gut verschließen und durchschütteln. 

Nun der schwierige Teil: Gib dem Öl ca. Zwei Wochen Zeit um die Wirkstoffe der Nelke aufzunehmen. Lasse dein Glas in dieser Zeit an einem dunklen Ort stehen. 

Optional kannst du das Gemisch nach zwei Wochen mit einem Seihtuch oder Kaffeefilter sieben. 

Fertig ist dein selbstgemachtes Nelkenöl. 🙂

Nebenwirkungen und Warnhinweise

In größeren Mengen kann sich das hoch konzentrierte Eugenol im Nelkenöl giftig auswirken und ggf. Gewebeschäden verursachen. 

Deshalb sollte Nelkenöl immer in kleinen Mengen eingenommen, sowie aufgetragen werden. Bei Unsicherheit ist es immer besser, das Öl mit einem Träger zu verdünnen. 

Sollte ein Brennen, Juckreiz oder sonstige Reizungen auftreten, entferne das Öl bitte sofort von der behandelten Stelle. 

Da das Öl auch blutverdünnend wirkt, solltest es nicht vor Operationen und bei Blutgerinnungsstörungen verwendet werden. 

Nimmst du Medikamente ein? Dann konsultiere unbedingt deinen Arzt und versichere dich, dass das Nelkenöl nicht mit dem Medikament interagiert. 

Aufgrund der Wehen auslösenden Wirkung der Nelke, sollte das Öl keinesfalls in der Schwangerschaft angewendet werden (außer nach Absprache mit dem Arzt). Auch Kinder bis 12 Jahren sollten auf die Verwendung von Nelkenöl verzichten, da es sehr reizend wirken kann. 


Ich hoffe, du hast dir mit diesem Artikel einen Überblick über ätherisches Nelkenöl verschaffen können und deine Fragen wurden geklärt. 

Wusstest du, dass ätherische Öle die Entspannung und Meditation super unterstützen können?
Welche Öle da die besten sind und wie du sie anwendest, erfährst du hier

Hast du Lust auf mehr Beiträge zur Meditation, Achtsamkeit, ätherischen Ölen und allem, rund um dein Wohlbefinden?

Dann lasse uns deinen Vornamen und E-Mail-Adresse da und melde dich für unseren Newsletter an.

Wir freuen uns auf dich!


Asja DickerBuddha Autor
Asja - Autorin bei DickerBuddha

Asja beschäftigt sich mit Persönlichkeitsentwicklung, gesunder Lebensführung und Spiritualität. Sie ist stets auf der Suche nach neuer Inspiration.