Ätherisches Bergamotte Öl: Wirkung, Anwendung, Ratgeber

Die Bergamotte wird von den meisten für ihr besonderes Aroma, das sie dem Earl Grey Tee verleiht, geschätzt.
Jedoch ist das ätherische Bergamotte Öl eines, das auch in der Aromatherapie Wertschätzung verdient hat.  

Das ätherische Öl wird aus der Schale der Bergamotte Pflanze (Citrus bergamia) extrahiert und verfügt über ein angenehmes Zitrusaroma mit blumigen Noten. Dieser kommt häufig im Parfüm, aber auch in Lebensmitteln zum Einsatz.

Das aus der Zitrusfrucht gewonnene ätherische Öl wird auch als grünes Gold bezeichnet. Es sind nämlich nicht nur der Bergamotte Duft, sondern auch die heilenden Eigenschaften der Pflanze, die besonders geschätzt werden. 

Bergamotte Öl Wirkung (Top Anwendungsgebiete)

Das Bergamottöl verfügt über schmerzlindernde, antibakterielle und antimykotische Eigenschaften. Außerdem wird es ihm nachgesagt, verdauungsfördernd, entzündungshemmend zu wirken und Keime abzutöten. 

In Italien wurde die Bergamotte früher zur Fiebersenkung, aber auch als Schutz vor Malaria und gegen Darmwürmer angewendet. 

Noch heute wird die Frucht zum Großteil in Sizilien angebaut. Die Frucht wird, im Gegensatz zu den meisten anderen Zitrusfrüchten, nicht als Obst, sondern zur Herstellung des grünen Goldes angepflanzt.

Das erlaubt uns, von den heilenden Eigenschaften des Bergamotteöl in der Aromatherapie aber auch in der äußerlichen Anwendung zu profitieren. 

Holzteller mit Bergamotte und Bergamotte Öl angerichtet

Foto von: Matt Seymour, Unsplash

Bergamotte in der Aromatherapie

Das ätherische Öl der Bergamotte wird stark für seine beruhigende Wirkung auf die Psyche angepriesen. Aus diesem Grund wird es immer öfter in der Aromatherapie angewendet.

Es soll dabei helfen, Angstzustände und Stress zu reduzieren und Harmonie in das Gemüt zu bringen (ähnlich wie Lavendel und Rosmarin). 

Vor allem in den dunklen Wintermonaten hat sich die Bergamotte als ein effektives natürliches Hilfsmittel gegen Verstimmungen und Spannungen bewährt. Die Bergamotte wirkt zudem belebend und erfrischend. 

Um von der besonderen Wirkung des Bergamotte Aromas zu profitieren, eignet sich am besten ein Diffusor*, der den den Duft im Raum verteilt. Alternativ kann auch eine Duftlampe* für das Aromaöl verwendet werden. 

Hast du Angst vor einer Prüfung, einem Bewerbungsgespräch oder bist du gestresst vor einer Präsentation?

Dann tröpfle einfach zwei bis drei Tropfen ätherisches Bergamotte Öl auf ein Taschentuch und nimm es mit für unterwegs. 

Achtung: Atme das Öl nicht direkt ein, sondern halte immer mindestens 15 cm Abstand, ansonsten kann es zu Ätzungen der Schleimhäute kommen.

Der Duft der Bergamotte verträgt sich besonders gut und kann mit den folgenden Ölen gemischt werden: Lavendel, Zitrone, Eukalyptus, Rose, Geranie, Ylang Ylang, Zypresse.

zwei entspannte Füße mit Hausschuhen, Relax, Entspannung

Foto von: Lisa Fotios, Pexels

Bergamotte Öl gegen Pickel und Akne 

Aufgrund seiner antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften zählt das Bergamottöl zu den natürlichen Hilfsmitteln gegen Pickel und Entzündungen.

Die schmerzlindernde Wirkung des Öls erlaubt außerdem eine punktuelle Anwendung auf schmerzenden Wucherungen und Pickeln. 

Um von der Wirkung der Bergamotte gegen Pickel und Entzündungen zu profitieren, kannst du es oberflächlich und punktuell auf die betroffene Stelle auftragen. 

Sehr wichtig: Das Öl darf nicht unverdünnt auf die Haut aufgetragen werden und sollte immer mit einem Trägeröl (z.B. Jojobaöl oder Mandelöl) vermischt werden. 

Bei direktem Hautkontakt kann es zu allergischen Reaktionen und Hautausschlägen kommen.

Für eine positive Wirkung reichen bereits wenige Tropfen des ätherischen Öls. 

Mische das Bergamotte Öl also mit dem Trägeröl deiner Wahl und trage es punktuell auf Pickel, Mitesser und Entzündungen auf. 

Führe die Prozedur am Abend aus. Bei Tageslicht oder direkter Sonneneinstrahlung kann es aufgrund der in der Bergamotte enthaltenen Furocumarine zu einer phototoxischen Wirkung kommen. Als Folge davon können dunkle Pigmentflecken auf der Haut entstehen. 

Auch das Solarium verträgt sich ganz schlecht mit der Bergamotte. 

Achte also unbedingt darauf, frühstens nach 8 Stunden nach der Anwendung das Sonnenlicht zu betreten. 

 Es gibt noch viel zu entdecken!

 Erfahre, wie du mithilfe von ätherischen Ölen, Achtsamkeit und     Meditation dein Wohlbefinden steigerst. 

 Melde dich jetzt für regelmäßige Updates an!

Bergamotte Öl für Haare

Einige Anwender schwören auf die positive Wirkung von Bergamottöl für die Haare. 

Vor allem Mädels mit langen und lockigen Haaren berichten davon, ihre Haare mithilfe des Bergamotte Öls seidig und gepflegt zu bekommen. 

Auch, soll das ätherische Öl bei irritierter Kopfhaut ziemlich schnell Abhilfe verschaffen. 

Du willst das ausprobieren?Dann füge einfach wenige Tropfen natürliches Bio Bergamotte Öl in dein Shampoo und wasche damit wie gewohnt deine Haare. 

Für einen stärkeren Over-Night-Effect, vermische ein bis zwei Tropfen ätherisches Öl mit einem Esslöffel Trägeröl deiner Wahl und massiere es in deine Kopfhaut, oder ggf. auch deine Spitzen. 

junge Frau mit blonden welligen Haaren gepflegte Haare mit Bergamotteöl

Foto von: Tim Mossholder, Pexels

Bergamotte gegen Lebensmittelvergiftungen und Verdauungsprobleme

Der in der Bergamotte enthaltene Stoff Linalool kann sich unter Umständen hilfreich gegen einige durch Lebensmittel übertragene Krankheiten erweisen. 

Forscher vermuten eine positive Wirkung gegen verschiedene Arten von Bakterien, die vor allem in Fisch und Geflügel aufzufinden sind. 

Somit lassen sich Verdauungsprobleme und Bauchkrämpfe mit etwas Bergamotte Öl behandeln. 

Vor der Einnahme des ätherischen Öls gegen Verdauungsbeschwerden und Lebensmittelvergiftungen muss es stark in Wasser (1 Tropfen : 150 ml)  oder Honig (1 Tropfen: 5 ml) verdünnt werden. 

Die orale Einnahme von ätherischem Bergamotte Öl eignet sich nicht für Kinder unter 12 Jahren!

Übrigens ist das ätherische Pfefferminzöl ebenfalls ein tolles Hausmittel gegen Verdauungsbeschwerden und Reizmagen. Lese mehr dazu hier

Bergamotte Öl zur Senkung des Cholesterinspiegels

Die in der Bergamotte enthaltenen Bestandteile Melitidin und Brutieridin wirken cholesterinsenkend und sind für den Abbau des gesamten Cholesterinspiegels, als auch für die Reduzierung des “bösen” LDL Cholesterins verantwortlich.

In den Apotheken gibt es bereits einige Mittel, die diese Bestandteile zur Senkung des Cholesterinwertes enthalten. Alternativ kann ein Tropfen Bergamotte Öl auch stark verdünnt in Wasser eingenommen werden. Allerdings wird von dieser Art der Einnahme auf Dauer abgeraten. Interessant ist jedoch, dass der Bergamotte Saft als effektiver im Kampf gegen Cholesterin eingeschätzt wird, denn dieser enthält mehr Melitidin und Brutieridin als das ätherische Öl der Frucht. 

Bergamotte Öl als Lebensmittel zum Kochen

Die meisten von uns werden die Bergamotte als Aromazusatz im Earl Grey Tee bereits kennen. 

Doch das besondere Zitrusaroma kann noch mehr als Tee. 

Bergamotte ist sowohl in türkischen, als auch französischen Süßigkeiten aufzufinden und sorgt dort mit seinem Aroma für einen starken Wiedererkennungswert. 

Auch können Liköre und Marmeladen super mit der Bergamotte zubereitet werden. 

Grundsätzlich ist das Bergamotte Öl für den Verzehr geeignet. Wichtig ist es jedoch, auf eine hohe, naturreine Qualität, sowie die richtige Dosierung des Öls zu achten. 

junge Frau und ältere Frau in der Küche kochen zusammen mit Bergamotteöl

Foto von: Andrea Piacquadio, Pexels

Bergamotte Öl kaufen - Wie erkenne ich gute Qualität?

So besonders wie die Bergamotte selbst, sind auch ihre Anforderungen an das Wetter, das sie  zum Wachsen benötigt. Süditalien eignet sich da sehr gut und ist der Ort, den du als Herkunftsland auf dem Ölfläschchen finden solltest. 

Wie beim Kauf jedes ätherischen Öls solltest du auf reine Naturqualität achten. Die Begriffe “naturreines” oder “natürliches” Öl sind gute Zeichen. 

Durch den Bio Siegel stellst du sicher, dass die Pflanze nicht mit Pestiziden oder anderen chemischen Zusatzstoffen behandelt wurde und du ein sauberes Öl erhältst. 

Das ätherische Öl sollte auch stets in dunklen Fläschchen gelagert sein, um dein Öl vor Sonneneinstrahlung zu schützen. 

Meine Kaufempfehlung für naturreines Bergamotte Öl in Bio Qualität ist das Öl von Baldini*.

Hier kannst du es direkt bestellen:

Bergamotte Öl: Nebenwirkungen und Warnhinweise

Wie bereits erwähnt, sollte das Bergamottöl sowohl auf der Haut, als auch zur oralen Einnahme stets stark verdünnt werden. 

Bei einer falschen Verwendung auf der Haut kann es zu Irritationen, Ausschlägen, Lichtempfindlichkeit und anderen allergischen Reaktionen der Haut kommen. Somit sollte das ätherische Öl immer mit einem Trägeröl (z.B. Jojoba- oder Mandelöl) verdünnt werden. Nach der Anwendung sollte das Sonnenlicht für mindestens 8 Stunden gemieden, und die Haut gründlich gewaschen werden. 

Um das Öl der Bergamotte oral einzunehmen, sollte das Öl immer mit Wasser, anderer Flüssigkeit (1 Tropfen : 150 ml) oder  Honig (1 Tropfen : 5 ml) vermischt werden. 

Von einer regelmäßigen und prophylaktischen Einnahme des Öls sollte abgesehen werden. 

Holzteller mit Bergamotte und Bergamotteöl angerichtet

Aufgrund fehlender Daten zur Anwendung des ätherischen Bergamotte Öls in der Schwangerschaft, kann man nicht von unbedenklicher und sicherer Anwendung sprechen. Schwangere Frauen und Kinder über 12 Jahren sollten die Anwendung der Bergamotte nur in Absprache mit ihrem Arzt durchführen. 

Kinder unter 12 Jahren sollten grundsätzlich nicht mit Bergamotteöl behandelt werden. 

Einige Antibiotika, Antimykotika, Antidepressiva und Vitamin A Präparate weisen Umständen Wechselwirkungen mit dem Bergamotte Öl aufweisen. 

Auch, wenn das Öl lediglich auf die Haut aufgetragen werden soll, musst du dich vor der Anwendung informieren, ob Wechselwirkungen mit deinem Medikament bekannt sind. 

Ich hoffe, du konntest dir mit diesem Artikel einen Überblick über ätherisches Bergamotte Öl verschaffen und deine Fragen wurden geklärt. 

Wusstest du, dass ätherische Öle die Entspannung und Meditation super unterstützen können?

Welche Öle da die besten sind und wie du sie anwendest, erfährst du hier

Hast du Lust auf mehr Beiträge zur Meditation, Achtsamkeit, ätherischen Ölen und allem, rund um dein Wohlbefinden?

Dann lasse uns deinen Vornamen und E-Mail-Adresse da und melde dich für unseren Newsletter an.

Wir freuen uns auf dich!


Asja DickerBuddha Autor

Asja beschäftigt sich mit Persönlichkeitsentwicklung, gesunder Lebensführung und Spiritualität. Sie ist stets auf der Suche nach neuer Inspiration.