Die 10 besten Meditationsapps für 2020

Meditation verspricht viele Vorteile. Es trainiert den Geist, macht dich fokussierter, produktiver und kreativer bei der Arbeit. Es hilft dir insgesamt gelassener zu sein. Doof nur, dass die meisten Menschen keine Zeit oder Muße finden Meditation in ihren Alltag zu integrieren. Die Meditation per App soll Abhilfe schaffen. 

Die Meditationsapp im Smartphone ist stets zur Stelle, kann dich erinnern und mit Belohnungen ködern. Am Ende lassen sich die Erfolge noch schön in einer Statistik aufbereiten.

Die Appanbieter versprechen vieles. Doch können die Apps das auch halten? Ich habe einige Meditationsapps getestet und meine Top 10 für 2020 hier aufgeführt.

Die hier gelisteten Meditationsapps sind für Android und für iOS verfügbar. Die Kosten für bezahlte Features können leicht abweichen. Da ich ein Androidphone besitze, beziehe ich mich wenn nicht anders genannt immer auf die Android Variante. Die Verfügbarkeit für Android oder iOS ist nicht in die Bewertung eingeflossen. Stattdessen habe ich mir Inhalt, Nutzerfreundlichkeit und Preisleistungsverhältnis angeschaut. Die Ergebnisse sind letztendlich meine subjektive Meinung, ich hoffe trotzdem, dass es dich beim durchstöbern und ausprobieren motiviert.

Ich aktualisiere diesen Artikel regelmäßig, zuletzt im Mai 2020. Dennoch kann es sein, dass sich Inhalte oder Preise der Meditationsapps kurzfristig ändern ohne dass ich es mitbekomme.

1. Insight Timer

Insight Timer ist eine kostenlose App, die tausende von kostenlosen, geführten Meditationen anbietet. Und täglich kommen neue hinzu.

insight timer meditation app

Die App ist der Wahnsinn. Beim Namen erwartet man erstmal bloß eine Stoppuhr um die Meditation mit einer App zu begleiten. Vielleicht noch ein paar Glockenschläge oder Töne aus Klangschalen

Das bietet die Meditationsapp auch, aber das ist noch lange nicht alles. 

Es wird ein Sammelsurium an geführten Meditation geboten (Über 45 Tausend). Es gibt Meditationen von Psychologen, Neurowissenschaftlern, sowie Meditationslehrern und -Experten. Im Grunde also ein Marktplatz für Meditationsinhalte.

Die Meditationsapp bietet gleichzeitig eine Plattform um sich über Meditation auszutauschen. Du kannst Gruppen beitreten und dich mit anderen Meditierenden vernetzten. Der Umfang ist nicht auf eine spezielle Meditationsform beschränkt, sondern breit gestreut.

Zu den angebotenen Mediationsformen zählen:

  • Achtsamkeitsmeditation
  • Buddhistische Achtsamkeit
  • Zen Meditation
  • Einsichtsmeditation
  • Vipassana
  • MBSR (Mindfulness based Stress Reduction)
  • Gehmeditation
  • usw.

Natürlich kann man sich auch seine Fortschritte und Statistiken anzeigen lassen um zu sehen, was man mit der App bereits alles erreicht hat. 

  • Sprache: Englisch und Deutsch (sowie auch Spanisch, Französisch, Italienisch und weitere Sprachen)
  • Stimme: von unterschiedlichsten Menschen gesprochen

Insight Timer Meditationsapp Kosten

Die App ist kostenlos. Eine MemberPlus Mitgliedschaft kostet 64.99€ pro Jahr (Aktuell gibt es eine 50% Rabattaktion für 32.49€ pro Jahr)

Mit der Premium Variante unterstützt du finanziell auch die Lehrer und Contentersteller der Plattform. Außerdem hast du Zugang zu weiteren exklusiven Kursen und kannst die Inhalte der App auch offline nutzen. Letzteres finde ich besonders vorteilhaft, weil das auch die Nutzung an Orten mit schlechter Internetanbindung ermöglicht.

Wenn man etwas bemängeln möchte, dann dass die Fülle der Funktionen und die große Menge an Inhalt der Meditationsapp, den Einstieg für neue Nutzer schwierig gestalten.

google-play
app store

2. Calm

Calm ist eine sehr schön designte Mediationsapp, für Anfänger und Fortgeschrittene der Meditation. Die Basisversion ist kostenlos, weitere Programme gibt es als Abo.

Calm Meditation App

Der Name der Meditation App ist Programm. Calm hat eine beruhigende Aufmachung. Die App ist gut strukturiert. Wer in ruhigere Welten entfliehen möchte findet hier die passende Meditation. Meditationsmusik in Form von Vogelgezwitscher, Wellenrauschen, oder Regentropfen kann während der Meditation abgespielt werden.

Mit "7 Days of Calm" bietet die Meditationsapp einen kostenlosen Einsteigerkurs. Wie der Name schon sagt, ist dieser in 7 Lektionen für 7 Tage aufbereitet. Weiter Kurse zum Thema Stressmanagement oder Schlaf sind nur teilweise kostenlos (Nur die erste Lektion ist kostenlos). 

Wer selbstständig meditieren möchte, dem bietet die App zeitgesteuerte Meditationen und offene Meditationen mit Glockenschlägen in ausgewählten Intervallen (Zum Beispiel alle 5 Minuten). 

Mit Hilfe der App Calm habe ich eine 100 Tage Meditations-Challenge erfolgreich durchgeführt. Ihr könnt darüber in meinem Erfahrungsbericht lesen. Hier gehe ich auch auf ein paar Feinheiten der Meditationsapp ein.

Seine meditierte Zeit und Tage die man in Folge meditiert hat lassen sich in der App als Statistik anzeigen. 

  • Sprache: Deutsch und Englisch
  • Stimme: variiert je Kurs. Man kann zum Teil die gleiche Einheit sowohl mit männlicher als auch mit weiblicher Stimme abspielen.
  • Kosten: kostenlose Basisversion, Abomodell

Calm Meditationsapp Kosten

Wem das kostenlose Programm nicht ausreicht, der kann für 35,99€ im Jahr ein Abo abschließen. Damit sind alle Kurse freigeschaltet. 

Die geführten Meditationen sind zwischen 3 und 30 Minuten. Es gibt sie zu Themen wie:

  • ​Stressabbau
  • Schlaf
  • Konzentration
  • Glücklich sein
  • Dankbarkeit
  • Selbstbewusstsein
  • etc.

Eine Kostprobe über die Art und Weise der einzelnen Einheiten bekommst du mit diesem Video:

Der App-Gründer Michael Acton Smith hat außerdem ein Buch über Gelassenheit und Meditation geschrieben. Es ist sowohl in Englisch, als auch in Deutsch erhältlich.

google-play
app store

3. 7Mind

7Mind ist die wohl bekannteste deutschsprachige geführte Meditation App. Sie ist sowohl für Android als auch für iOS erhältlich. Die Basisversion ist gratis und steht dir nach einer kostenlosen Anmeldung mit E-Mailadresse zur Verfügung.

7Mind Meditation App

Die Meditationsapp bietet Übungsprogramme für jeden Tag. Sie eignet sich um mit Meditation zu beginnen, Meditation zu vertiefen oder ganz neue Facetten über Meditation zu erfahren. Die geführten Meditation der kostenlosen Basisversion sind auch als Video auf Youtube verfügbar. Hier kannst du dir also schon mal ein Bild von der Stimme machen, die dich erwartet. 

Die geführten Meditationen wie auch die gesamt Meditationsapp sind systematisch und sorgfältig strukturiert. In der kostenlosen Basisversion sind ein Grundlagenkurs 

Lerne in 7x7 Minuten das 1x1 der Meditation.

sowie einzelne Einzelmeditationen, zum Beispiel zum Einschlafen, für innere Balance, Wartezeit überrücken oder um mit deinen Emotionen umzugehen, enthalten.

Zudem sind alle Meditationen auch offline verfügbar.

  • Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch (Die Sprache ist an das Abo gekoppelt)
  • Stimme: männlich
  • Kosten: kostenlose Basisversion, in-App Käufe und Abomodell

Mit der Basisversion lässt sich schon einiges machen, wer zusätzliche Meditationseinheiten nutzen möchte muss dafür aber zahlen. 

7 Mind Meditationsapp Kosten

Um Zugang zu allen Kursen zu bekommen musst du ein Abo abschließen, dass je nach Zeitraum 11,99 € für einen Monat oder 59,99 € für 12 Monate kostet. Eine Lifetime Lizenz gibt es für 149,99€. Die Kosten können teilweise von der Krankenkasse bezuschusst werden. Nähere Information dazu gibt es hier.

Eine kostenlose Nutzung der Premiuminhalte gibt es auch für ein Jahr für Studenten.

Das kostenpflichtige Angebot enthält viele Einheiten und wird auch regelmäßig erweitert.

Einen ersten Eindruck über den Aufbau der Meditationseinheiten bekommst du in folgendem Video. :

google-play
app store

Meditierst du mit dem Smartphone?

Loading ... Loading ...

Du interessierst dich für Meditation, Selbstfindung und hinterfragst gerne mal den Status Quo? Du möchtest bewusster leben? Trete der DickerBuddha Community bei um unregelmäßig über neue Artikel und Inhalte Rund ums Thema Meditation von mir informiert zu werden. Kein Spam. Du kannst dich mit jeder Mail wieder abmelden.

4. Breethe

Breethe ist eine rein englischsprachige Meditationsapp, die ich jedem mit guten Englischkenntnissen ans Herz legen würde.

Breethe Meditations-App

Mit der kostenlosen Basisversion (Anmeldung erforderlich) kommen 90 wirklich hochwertige Übungen. Die meisten der Meditationseinheiten in der kostenlosen Variante werden von der Gründerin Lynne Goldberg gesprochen. Ein Vorgeschmack der Stimme und ihres Stils bekommt ihr in diesem Video.

Die Breethe Meditationsapp bietet ein paar sehr nützliche Features, an denen sich ruhig auch andere Apps orientieren könnten. So bieten die meisten Einheiten zum Beispiel die Möglichkeit die Pausen zwischen den gegebenen Anweisungen zu verlängern um sich mit der gleichen Einheit über die Zeit steigern zu können.

Die Meditationsapp bietet eine Statistik über die meditierte Zeit und meditierte Einheiten, Hintergrundsmusik und Lautstärke der Stimme lassen sich unabhängig bequem regeln. Gerade für Einsteiger ist der gut strukturierte Aufbau der App hervorzuheben. Es lassen sich gezielt Bereiche herausfiltern um sich nicht von unrelevanten Einheiten ablenen zu lassen.

Breethe Meditationsapp Kosten

Das Abo kostet 9,95€ pro Monat, oder 94,99€ pro Jahr oder 154,99€ für eine Lifetime Membership. Das kostenlose Angebot ist aber schon wirklich sehr hochwertig. In der kostenpflichtigen Variante bieten sich weitere Kurse und Vorträge. Hierunter befindet sich beispielsweise eine 50 minütige “Bedtime Inspiration” von Eckart Tolle (Power of Now*)

In der Rublik “Less Guidance” befinden sich Einheiten, die nur wenig Anweisungen beinhalten und nach einer kleinen Einführung dich weitestgehend alleine meditieren lassen.

  • Sprache: Englisch
  • Stimme: männlich und weiblich (in der kostenlosen Variante meist weiblich)
  • Kosten: kostenlose Basisversion, Abomodell

Wenn alles so super ist, warum ist die App dann nicht auf Platz 1? In meinem Test auf meinem Android Gerät musste ich leider feststellen, dass die App langsamer als vergleichbare Meditationsapps lädt. Trotz guter Internetverbindung kam es hin und wieder zu Aussetzern der Hintergrundsmusik, was ich bei einer tiefen Meditationseinheit durchaus als störend empfunden habe. Probiere es bei dir aus und überzeuge dich hoffentlich vom Gegenteil.

google-play
app store

5. Meditation & Relaxation

Meditation & Relaxation ist eine sehr schön gestaltete Meditationsapp um Meditation zu lernen. Sie bietet kostenlose Einsteigerkurse. Weitere Kurse können in der App erworben werden.

meditation and relaxation meditation app

Der blaue Tintenklecks des Logos zieht sich durch das gesamt Design der App. Man findet sich schnell und leicht zurecht. Ich finde das Design sehr beruhigend. Es macht Spaß in die App zu gehen und mit ihr zu meditieren.

Die geführten Meditationen gibt es zu

  • Schlaf
  • Konzentration
  • Liebe
  • Vergebung
  • Entspannung
  • Body Scans

Die geführten Meditationen sind auf Englisch. Die Stimme ist sehr angenehm und gut verständlich.

  • Sprache: Englisch
  • Stimme: weiblich

Was mir bei dieser Meditationsapp sehr gut gefällt, ist die Möglichkeit die jeweiligen Einheiten in 7, 14 oder 21 Minuten zu durchlaufen. So kann man sich mit der gleichen Body Scan Übung in kleinen Schritten in der Meditationsdauer steigern.

Ein 7-teiliger Einführungskurs sowie Einzeleinheiten zu Body Scans, Vergebung und Schlaf sind gratis. Weitere Kurse und Einheiten können über ein Abomodell freigeschaltet werden.

Meditation & Relaxation Meditationsapp Kosten

Zusätzliche Kurse können über ein Abomodell freigeschaltet werden. 1 jahr für 14,99€ und unbegrenzt für 19,99€. Insgesamt kommt man hier also deutlich günstiger weg als bei anderen Meditationsapps mit Abomodell.

google-play
app store

6. Headspace

Headspace ist eine sehr bekannte kostenpflichtige Meditationsapp mit kostenloser Basisversion. Der Headspace Gründer Andy Puddicombe hat einen sehr sehenswerten TED Talk über Meditation gehalten.

Headspace Meditation App

Die App bietet Übungsprogramme für jeden Tag. Mit der kostenlosen Basisversion kommen 10 Übungen je 10 Minuten. Die Einheiten werden von Andy Puddicombe gesprochen, der selbst Buddhistischer Mönch ist und in Tibet Meditation erlernt hat. 

Das Ziel der Appentwickler ist es mit kleinen Einheiten Meditation in unseren Alltag zu bringen. Meiner Meinung nach gelingt das mit Erfolg.

Die App ist sehr schön aufgebaut. Man findet sich leicht zurecht. Alles ist in einem eigenen Design. Wer das monatliche Abo abschließt bekommt Zugang zu sehr vielen weiteren Einheiten.

Headspace Meditationsapp Kosten

Das Abo kostet aktuell 12,99€ pro Monat, oder 57,99€ pro Jahr. (Die Preise sind in der Vergangenheit häufig mal leicht geschwankt. Die aktuellen bekommst du immer hier.) Wer auf die bezahlten Einheiten verzichtet, hat dennoch eine erste Grundlage, um Meditation per App zu lernen.

  • Sprache: Englisch und Deutsch
  • Stimme: männlich
  • Kosten: kostenlose Basisversion, in-App Käufe und Abomodell

In diesem Gastbeitrag könnt ihr mehr über die Nutzung der App Headspeace in der kostenpflichtigen Version erfahren. Jörg schreibt hier, wie die Meditationsapp ihm im Berufsleben nachhaltig geholfen hat.

Das nachfolgende Video gibt einen Eindruck davon, was dich in der App erwartet.

Wer ausschließlich nach einer kostenlosen Mediationsapp sucht, dem würde ich Headspace nicht empfehlen. Der kostenlose Bereich ist sehr begrenzt. Für die Mediationsapp gilt: Sehr guter Meditationseinheiten, sofern man bereit ist Geld dafür zu zahlen.

google-play
app store

7. Meditation des Tages

Meditation des Tages ist eine solide deutschsprachige Meditationsapp. 12 Einheiten sind kostenlos und vermitteln Achtsamkeit im Alltag. 

Meditation des Tages Meditation App

Anfänger der Meditation finden in dieser Meditation App einen guten Einsteigerkurs in die Achtsamkeitsmeditation. Unter dem Menüpunkt "Einführung" werden auch viele Fragen zur Meditation theoretisch erläutert. Wie meditiert man richtig?

Wer ohne Anleitung meditieren mag findet hier ebenfalls Timer und entspannende Hintergrundsmusik. Wer möchte kann sich mit Gong Schlägen zurück in die Achtsamkeit befördern. Ein nützliches Feature, für alle von uns, die mal gerne bei der Meditation Abschweifen. Spätestens mit dem nächsten Gongschlag merken wir, dass unsere Gedanken am kreisen waren und wir zurück zur Übung kommen sollten.

Als Motivation um am Ball zu bleiben, zeigt dir die App deine Meditationsstatistik an.

Wer mehr als die kostenlosen Einführungseinheiten nutzen möchte, kann weitere Kurse und geführte Meditationen per in-App Kauf freischalten. Ein zusätzlicher Kurs kostet 6,99€. 

Die App ist schlank. Wer nicht viel benötigt, kommt hier voll auf seine Kosten.

google-play
app store

Meditierst du mit dem Smartphone?

Loading ... Loading ...

Du interessierst dich für Meditation, Selbstfindung und hinterfragst gerne mal den Status Quo? Du möchtest bewusster leben? Trete der DickerBuddha Community bei um unregelmäßig über neue Artikel und Inhalte Rund ums Thema Meditation von mir informiert zu werden. Kein Spam. Du kannst dich mit jeder Mail wieder abmelden.

8. Buddhify

Buddhify ist eine kostenflichtige Meditation App. Mit einmalig 2,99€ (5,49€ für iOS) gehört sie aber zu den günstigeren.

Buddhify Meditation app

Auf dem Apps Markt haben wir uns an qualitativ hochwertige, kostenlose Applicationen gewöhnt. Buddhify sticht hier aus der Menge heraus, da sie keine kostenlose Basisversion zur Verfügung stellen. 

Da die Meditation App kostenpflichtig ist, bietet sie aber gleich deutlich mehr Inhalt als viele der kostenlosen Konkurrenz.

Die App bietet über 200 Meditationseinheiten und Übungen zu den folgenden Themen:

  • Stressreduktion
  • Schlaf
  • Emotionen

Zusätzlich werden Achtsamkeitsübungen für folgende Tätigkeiten vorgestellt:

  • Bei der Arbeit
  • Beim Reisen
  • Nach dem Aufwachen
  • Beim Essen
  • usw.

Die Einheiten sind zwischen 3 und 40 Minuten lang. 

Wer lieber allein meditiert findet in der App auch einen Meditationstimer

  • Sprache: Englisch
  • Stimme: variiert je nach Kurs
  • Kosten: 2,99€ für die Basisversion, weitere in-App Käufe für 24,00€ bis 29,99€

Einen ersten Eindruck der App bekommt man mit dem nachfolgenden Video.

Wem diese App gefällt kann sich ebenfalls die Sleepfulness Meditation App ansehen. Sie ist von den Machern von Buddhify und bietet einige geführte Meditationen für einen erholsameren Schlaf.

google-play
app store

9. Stop, Breathe & Think

Stop, Breathe & Think ist eine kleine aber feine englischsprachige Meditationsapp. Ihr Alleinstellungsmerkmal: Meditationsübungen werden abhängig von deiner Stimmungslage angeboten. "How are you?" - great, good, meh, poor, rough

Stop Breathe Think Meditation App

Die App bietet Atemübungen und Meditationseinheiten in unterschiedlicher Länge. Zu den Themen der geführten Meditation gehören:

  • Stressabbau
  • Konzentration
  • Mitgefühl
  • Schlaf
  • etc.

Stop, Breathe & Think ist in der Basisversion kostenlos. 30 kostenlose Kurse sind zum Kennenlernen enthalten. Für mehr muss man auch hier extra zahlen. 80 weitere Kurse gibt es zur Zeit in der Premium Version. Diese kann man über ein Abomodell von $9,99 pro Monat freischalten. Wer jährlich zahlt kann einiges sparen.

Ein Trackingtool und persönliche Statistiken motivieren dich am Ball zu bleiben.

Wer ein Echo oder Dot zuhause hat, Stop, Breathe & Think gibt es auch als Alexa Skill. So lässt sich dann auch via Spracherkennung die Meditation starten.

Einige der Kurse der Gratisversion findet man auch auf Youtube. Hier ist einer um einen ersten Einblick zu erhalten.

google-play
app store

10. Omvana

Omvana ist von Omharmonics. Deren Binaurale Beats Technologie haben wir bereits im Beitrag über Meditationsmusik vorgestellt. Die App ist kostenlos und bietet eine große Wahl an Meditationsmusik.

omvana meditation app

Die App bietet eine gute Möglichkeit um nach Meditations- und Entspannungsmusik zu stöbern. Die App stellt sich selbst als "Meditation Teacher" dar. Dem wird sie durch zahlreiche Kurse zu Entspannung, Yoga, Selbst-Findung und Gesundheit gerecht.

Omvana bietet eine solide App sowohl für Anfänger, als auch Fortgeschrittene. Die App ist breit aufgestellt und bietet Meditationen aus folgenden Bereichen:

  • Chakra Meditation
  • Zen Meditation
  • Life Coaching
  • geführte Hypnose
  • Selbst-Findung und Entwicklung
  • etc.

Die kostenlosen geführten Meditationen sind bereits sehr gut. Zusätzlich können weitere Kurse für zwischen $1 und $10 in der App erworben werden.

Besonders hervorheben möchte ich den Kurs 6-Phase Meditation von Vishen Lakhiani, der einen täglichen Meditationsansatz für den Modernen Alltag vermittelt. Dieser ist auch in der kostenlosen Variante der App vorhanden.

  • Sprache: Englisch
  • Stimme: je nach Meditation anders
  • Kosten: kostenlos, in-App Käufe zwischen $1 und $10

Das nachfolgende Video ist ein Promotion Video, dass einen ersten Eindruck der Meditationsapp vermittelt.

google-play
app store

Worauf solltest du bei der Wahl deiner Meditationsapp achten?

Wenn du bis hier gelesen hast, dann hast du schon einen super Überblick über den aktuellen Stand des Mediationsmarktes in 2020. Die obige Liste enthält aber nur meine persönlichen Favoriten. Weitere durchaus populäre Apps sind: Bambu, Serenity, Zenify oder Let’s Meditate.

Du hast also die Qual der Wahl. Jede App ist anders, jeder Mensch ist anders. Überlege dir also zuerst wonach du eigentlich suchst. Brauchst du wirklich große Vielfalt? Oder genügt es dir immer wieder die gleiche Übung zu wiederholen? Möchtest du auf deutsch angeleitet werden oder darf es ruhig englisch oder eine andere Sprache sein?

Hier eine Liste an Dingen, die du für deine Auswahl auf dem Schirm haben solltest

1. Was ist Premium? Was ist Free?

Viele Anbieter bieten Abomodelle an um die Premium Features ihrer Apps freizuschalten. Das ist per se nichts schlechtes. Für guten Content lohnt es sich oftmals zu zahlen. Du solltest aber beachten, dass du die Beiträge jeden Monat zahlst (egal ob du die App nutzt oder nicht).

Außerdem solltest du beachten was wirklich mit der kostenlosen Variante abgebildet ist. Manchmal erweckt es anfangs den Schein, dass ein Kurs kostenlos ist. In Wirklichkeit ist nur die erste Einheit kostenlos. Der Rest ist Teil des Premium Programms.

2. Geführte oder freie Meditation

Bist du ein Anfänger der Meditation? Wenn ja, dann solltest du speziell nach den geführten Kursen und Einstiegslektionen der Anbieter Ausschau halten. Sobald du etwas fortgeschrittener bist, interessierst du dich wohl mehr für freie bzw. offene Meditationen. Die anleitende Stimme stört dich dann eher, als dass sie nützt. Hier könntest du auch das Zwischenmodell der „Less Guidance“ Meditationseinheiten interessieren. Hier wird nur eine kurze Anweisung gegeben, danach kannst du in Stille fortfahren.

3. Gongschläge

Dies ist ein Feature, was ich persönlich anfangs sehr unterschätzt habe. Warum brauche ich Gongschläge bei der Meditation? Sollen die meine meditative Stimmung heben? Vielleicht! Der Hauptzweck der regelmäßigen Gongschläge in einer Meditationseinheit sind „Weckrufe“, die dich erinnern, dass du gerade meditierst und deine Gedanken die du zufälligerweise in dem Moment oftmals denkst, nur Gedanken sind und ziehen gelassen werden sollten.

4. Meditationsmusik

Manchmal möchte ich meditieren, aber nebenan macht eine Baustelle ordentlich Lärm. Teil der Übung? Vielleicht! Dennoch gibt es immer wieder Augenblicke, da ist es praktisch, wenn man sich "Hintergrundmusik" zum Meditieren auf die Ohren legen kann.

5. Statistiken

Mich persönlich motivieren Gamification und Statistikelemente unheimlich. Ich habe mir selbst einmal eine 100 Tage Mediationschallenge vorgenommen. Wie habe ich das geschafft? Ich habe es geschafft, weil die Meditationsapp jede Meditationsminute und jede Einheit erfasst und in einer Statistik aufbereitet.

6. Reminder

Viele Meditationsapps können dir tägliche Reminder als Push-Nachricht aufs Smartphone schicken. Wichtig: Kann man diesen auch abschalten? Kann man ihn vielleicht so einstellen, dass sie Nachricht immer an einem für dich sinnvollen Augenblick ankommen?

7. Offline Funktion

Ich finde es super nervig, wenn ich im Zug unterwegs bin, eine Meditationseinheit hören möchte und genau dann ist das Internet so unzuverlässig, dass es immer wieder hakt. Für alle, die nicht die meiste Zeit zuhause im WLAN meditieren wollen sollten prüfe ob die Meditationsapp der Wahl diese Feature (zumindest für die am häufig genutzten Bereiche) unterstützt.

Vielleicht möchtest du zum Einschlafen auch eine Einschlaftentspannungsübung lauschen, dein Smartphone aber nachts in den Flugmodus schalten. Auch dann wäre es gut eine Offline Funktion zu haben.

8. Benutzerfreundlichkeit

Definitiv sowohl Geschmackssache und Gewöhnungssache. Schau ob du dir deine favorisierten Einheiten merken kannst und schnell dort hinnavigieren kannst wo du hinmöchtest.

9. Technik

Probiere die App in der Basisversion aus und achte darauf ob die Meditationseinheiten vernünftig laden, die App nicht abstürzt und sich dein Smartphoneakku nicht sofort mit der Nutzung entleert.

10. Ausprobieren

Die allermeisten Meditationsapps sind in eine kostenlose Basisversion und eine kostenpflichtige Hauptversion eingeteilt. Fast alle bieten direkt zum Start oder vor dem Abschluss eines Abos die Möglichkeit an die Premium Feature für eine Woche zu testen. Mach das. Nehm dir mal ein Wochenende und schau dir den Inhalt an.


Axel-Autor-DickerBuddha

Axel - Autor bei DickerBuddha

Axel meditiert seit 2010 mal mit und mal ohne Smartphone. Er ist ständig auf der Suche nach neuen Techniken um die Meditation noch besser in seinen Alltag zu integrieren.

Ich hoffe dieser Artikel hat dir einen guten Überblick über die aktuellen Meditationsapps gegeben. Ich versuche den Artikel regelmäßig aktuell zu halten. Zuletzt für 2020. Schön, dass du dich fürs meditieren interessierst. Lass dein Wissensdurst aber hier nicht enden. Es gibt noch sehr viel mehr zu entdecken. Trag dich doch in unsere Mailingliste ein. Damit bekommst du unregelmäßig – das heißt höchstens zweimal im Monat – eine E-Mail mit neuen Artikeln in dein Postfach. Du hast zudem die Chance, bei exklusiven Aktionen dabei zu sein und ab und zu erwartet dich auch eine kleine Überraschung. Gefällt dir?

Dann gib uns doch – und somit dir Selbst – die Chance und hinterlasse deinen Vornamen und E-Mail Adresse im nachfolgenden Formular. Wir versprechen deine Daten genauso gut zu behandeln wie unsere eigenen!